Dies ist ein Motiv dem fast alle Teilnehmer der Gruppe zustimmen. Dies ist ihre gefühlte Erfahrung in den unterschiedlichen Kliniken.

Die Ausstellung, die aktuell noch bis zum Freitag, 06.07.2018 im Rathaus Foyer der Stadt Essen gezeigt wird, ist ein Fotoprojekt der Side-By-Side Gruppe, des von mir entwickelten Projekts: I.S.B.A.P., das hilft jungen Menschen mit einer Borderline Störung eine Ausbildung zu beginnen.

Die sehr intimen und persönlichen Motive sind von den Teilnehmern selber so gewünscht und in Kooperation, teilweise mit der gesamten Gruppe und teilweise nur mit dem sehr empathischen Fotografen, Herrn Patrick Kaut aus Essen, entstanden.

Herr Josef Neumann, MdL des Landtages NRW und sozialpolitischer Sprecher der SPD Fraktion, begleitet meine Arbeit seit 2011.

Er war Schirmherr von zwei Fachsymposien und ist seit dem Beginn der Kooperation mit dem JobCenter in Essen, der Schirmherr des I.S.B.A.P: in Essen.

Die Gruppe hat ihn auch schon einmal im Landtag besucht.

Herr Neumann hat uns zugesagt, das wir diese Ausstellung auch im Landtag zeigen dürfen und das die Gruppe ihn gerne noch einmal im Landtag besuchen darf.

Herr Neumann hilft uns so, Aufmerksamkeit auf das Thema: Borderline Persönlichkeitsstörung zu lenken und es in der Öffentlichkeit präsent sein zu lassen.

Vielen Dank an Sie Herr Neumann, und Ihre Unterstützung.

Ein Dank auch an das JobCenter in Essen, für die Möglichkeit, die den jungen Menschen durch dieses Projekt jetzt ermöglicht wird.