Wer ans andere Ufer möchte, muss so oder so den Fluss überqueren. Worauf also warten?
Indianische Weisheit

Ich bin Heilpraktikerin (Psychotherapie) und habe mich in meiner Arbeit  auf Menschen mit der Diagnose Borderline Persönlichkeitsstörung spezialisiert.

Als Anhängerin der Humanistischen Psychologie, die u.a. von Carl Rogers begründet wurde, sehe ich Sie und Ihre Konflikte im Hier und Jetzt.

Ich biete eine individuelle Therapie, angepasst an Ihre Bedürfnisse und Ihrer Unterstützungbedarfe.

Eine Therapie bei mir ersetzt keine ärztliche Psychotherapie. Ich darf als Heilpraktikerin (Psychotherapie) keine Medikamente verschreiben und keine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ausstellen.“

Häufig gestellte Fragen

Worauf liegt der Fokus meiner Arbeit?

Der Schwerpunkt meiner Arbeit ist die Borderline Persönlichkeitsstörung (BPS) mit all ihren Facetten und Individualitäten. Ich berate sowohl die Betroffenen, als auch deren Angehörige.

Ein weiterer wesentlicher Teil meiner Arbeit ist der Aufbau von trialogischen Netzwerken (Gespräche mit Betroffenen, Angehörigen und Fachleuten auf Augenhöhe).

Wie handelt ein typischer Borderliner? Woran erkenne ich, dass ein Mensch an einer Borderline Persönlichkeitsstörung leidet?

„Es gibt keine allgemein gültige Beschreibung über das Verhalten eines Menschen mit einer Borderline Störung“

Stimmt das? Menschen mit einer Borderline Störung sind die, die sich schneiden!

Das ist so falsch wie dumm und stigmatisierend! Das Schneiden und Ritzen findet sich auch bei anderen Krankheitsbildern.

Stimmt das? Die Borderline Persönlichkeitsstörung ist eine reine Frauenkrankheit!

Die jüngsten Forschungen gehen von einem ungefähren Verhältnis von 60% weiblichen Betroffenen und 40% männlichen Betroffenen aus. Manche schätzen das Verhältnis der Geschlechter sogar auf 50:50 ein.

Wie verbreitet ist diese Krankheit?

Sichere Erkenntnisse gibt es nicht! Es sind nur Schätzungen. Einigermaßen sicher gilt die Erkenntnis, dass in der BRD ca. 5,0 % der Bevölkerung an dieser schweren seelischen Behinderung leiden.

Wie äußert sich diese Krankheit?

Der individuelle Leidensdruck der Borderline Persönlichkeitsstörung wird rein fachlich von „hoch funktional“ bis „extremer Leidensdruck“ und „Unfähigkeit das eigene Leben zu strukturieren, mit starkem suizidalem Verhalten“ eingeteilt.

Was kostet eine Therapie bei Ihnen?

Sie haben einen gesetzlichen Anspruch auf die Kostenübernahme einer Therapie bei mir. Einzelheiten und Vorgehensweise erkläre ich Ihnen gerne und helfe Ihnen bei der Antragstellung der Kostenübernahmen durch die gesetzlichen Krankenkassen.

Zusätzlich benötigen Sie eine Überweisung vom Fach – oder Hausarzt und eine Dringlichkeitsbescheinigung für die Psychotherapie.

Eine Therapie bei mir ersetzt keine ärztliche Psychotherapie. Ich darf als Heilpraktikerin (Psychotherapie) keine Medikamente verschreiben und keine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen ausstellen.

Haben Sie weitere Fragen?

Falls Sie eine Frage haben, die noch nicht beantwortet wurde, können Sie sie hier stellen.

Was kann ich für Sie tun?

Ich nehme Sie gerne an die Hand und begleite Sie ein Stück auf Ihrem Weg. So lange wie Sie es wollen und brauchen.

Sie bestimmen das Ziel und den Weg.

Ich mache Ihnen Vorschläge wo es hingehen kann und sage Ihnen, was ich wahrnehme. Auf dieser Grundlage entscheiden wir gemeinsam, wie wir miteinander arbeiten.

Ich freue mich auf ein Gespräch mit Ihnen.

Wollen Sie mehr erfahren?

Hier finden sie mehr informationen.